Das ich die Überführung von „WHY NOT“ übernommen hatte war dem Unfall eines Kollegen – Stefan – geschuldet. Er war bei der ÜBerführung von WHY NOT böse gestürzt und er suchte einen Skipper der einspringt.

So habe ich WHY NOT und ihren Eigner Thomas kennen gelernt und wir haben gemeinsam die 2. Etappe der Überführung von Cuxhaven nach Bremen gemeistert. Eine kurze Überführung. Aber wir hatten 2 schöne Nordseetage: Regen, Sonne, Wind, Flaute, Regen Sonne, Wind Flaute… 🙂

Die Weser hoch nach Bremen war es dann am 2. Tag ruhig. Teilweise konnten wir noch segeln. Aber das Fahrwasser der Weser gibt nicht viel Spielraum. Also ist nach jeder Kurve das Segeln auch sehr schnell unterbrochen.

Am Ende: ein glücklicher Eigner „zu Hause“ in Bremen!

Danke Thomas für die zwei schönen Segeltage und viel Erfolg mit Deinem neuen Segler!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.