0 comments on “Was ein guter Abend ohne Lasten auf dem Rücken und mit gutem Futter bewirken kann”

Was ein guter Abend ohne Lasten auf dem Rücken und mit gutem Futter bewirken kann

Abends gehen wir ins Restaurant vor Ort in der Marina.

AH – eine gute Entschädigung von all den Strapazen und schmerzen. Ich glaube ich muss Julia erst einmal den Rücken einrenken. Sie hat von all dem Gewicht starke Rückenschmerzen bekommen.

GGGRrrrrrr – sagt keinen Ton und leidet still…

Whou war das Essen gut. Und das Bier erst…

0 comments on “Bis zu ELDON”

Bis zu ELDON

die weitere Reise ist endlich einmal unspektakulär. Wir erreichen Portsmouth, quälen uns zum Taxi und fahren zur nächsten Fähre, die uns auf die Isle of Wight bringen soll.

Die Dame am Ticketschalter und Kaffee / Kuchen / Sandwich – Verkauf ist sehr nett. Sie bestellt uns ein Taxi für die andere Seite, damit wir mitten in der zu unserem Schiff kommen.

Und es kommt wie geplant: Wir errreichen in frühen Morgen stunden die Isle of Wight und unser Taxi bringt uns zum Schiff.

Ich muss im Regen einige Minuten suchen. Aber dann habe ich sie. SIe sieht ja nicht aus wie jeder normale Segler.

Wir hiefen noch unser Gepäck pladdernass an Bord, sehen noch 2 Stunden nach dem Rechten und bauen unsere Bettenburg.

Tschüß – wir fallen um wie die Bäume…

Später weckt uns der Hunger und wir beginnen uns einzuleben, die Sachen auszupacken, Schränke zu auszuwischen und was man so tun kann, damit es gemütlicher wird

Ich sammel die nächsten Arbeiten: Heizung geht nicht (schitt!) und viele andere Dinge sind ebenfalls nicht wie es schön wäre. Aber das wird schon.

Dem Wassertank trauen wir nicht. Also nehme ich Wasser von Land im Kanister.